- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite

Kirchenkino

 

Der Zusammenhalt machts

Quelle: OP vom 24.08.2016

 

Schützenkreis erweist Jubilar die Ehre

Quelle: OP vom 22.08.2016

 

SSV Rückrunde 2016-07

hier die pdf-Datei


 


Seite 1 von 7

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Termine

Keine Termine

Wer ist online

Wir haben 19 Gäste online

Zufallsbeiträge

Schulklassen 1974

1 Günter Dönges (Wlf)
10 Silke Schmidt
19 Susanne Schmidt
2 Ralf Schmidt
11 Ute Schmidt (Wlf)
20 Heinrich Weckesser
3 Marion Klös (Wlf)
12 Dieter Müller (Wlf)
21 Lehrer Kirsch
4 Jutta Breizke
13 Reiner Dewald
22 Cornelia Klier
5 Ilona Wagner
14 Andrea Tobelander (Wlf)
23 Mathias Schneider
6 Sabine Pausch
15 Linda Michel (Wlf)
24 Dieter Wagner (Wlf)
7 Susanne Hinke
16 Holger Sagel (Wlf)
25 Frank Drescher
8 Anja Lingelbach (Wlf)
17 Reiner Schmidt
26 Markus Müller (Wlf)
9 Walter Emmerich
18 Andrea Hoeck
27 Iris Gertenbach

Bild und Namen von Christa Schmidt und Silke Müller.

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 021

Ortsdiener 021

Leipzig: Luxusbus

Großes Aufsehen hat eine Reisegruppe des SSV Hatzbach im Oktober in Leipzig erregt, als man mit dem - laut Reiseunternehmer Zulauf aus Neukirchen – 4 Sterne Bus der Luxusklasse vor dem Marriott-Hotel im Zentrum von Leipzig vorfuhr. Als der Hotelmanager den sog. Luxusbus aus der Schwalm vorfahren sah, fühlte er sich in die Zeit der Wende zurückversetzt und dachte eine Gruppe osteuropäischer Spätaussiedler solle in seinem Hotel einquartiert werden.

Erst nach einigen Diskussionen – die Hotelleitung wollte aufgrund des ramponierten und rostigen Busses die Hatzbacher Gruppe schon in das Zentrale Auffanglager für Übersiedler nach Friedland weiterschicken – gelang es Dieter Erber das Hotelmanagement zu überzeugen und man konnte einchecken, allerdings nur, wenn sich der Busfahrer einen Parkplatz in ausreichender Entfernung vom Hotel suchen würde.

Schon auf der Fahrt nach Leipzig – aufgrund der fehlenden Bordtoilette benötigte man für die 350 km immerhin fast 7 Stunden – wurden unsere Hatzbacher Vereinsmitglieder auf den Raststätten von den in Luxusbussen vorfahrenden Ossi-Rentnern nur mitleidig belächelt und jedem einzelnen Vereinsmitglied wurde deutlich, was Solidaritätszuschlag und Aufbau Ost wirklich bedeutet!

Die gute Nachricht zum Schluss: Die Reisenden kamen wohlbehalten zu Hause an, obwohl es einige schon stutzig machte, dass der Busfahrer während der ganzen Reise eine neonfarbene Warn- bzw. Pannenweste trug!

Hauptversammlung 2010